oben

Technologie FinnSpa Infrarotkabine

Technologie, die die Gesundheit fördert? Genau das kann die Infrarotwärme der FinnSpa Infrarotkabinen. In Kombination mit den Karbon-Flächenstrahlern sind sie besonders schonend und fördern die Gesundheit.

Infrarotwärme

Infrarot nennt man die gesunde, nicht sichtbare Strahlung, die von der Sonne und anderen warmen Gegenständen ausgeht. Diese energiereiche Strahlung wird vom menschlichen Körper als Wärme wahrgenommen, weshalb man diese auch als Wärmestrahlung bezeichnet. Infrarotstrahlen erwärmen jedoch nicht die Luft, sondern übertragen Ihre Energie direkt auf andere, kältere Körper. Durch diese gezielte Erwärmung ist es möglich, auch bei relativ geringen Raumtemperaturen ins Schwitzen zu kommen.

Die Wirkung von Infrarotwärme

Die gesundheitsfördernden Aspekte von regelmäßigen Wärmekuren sind seit Jahren unumstritten. Entscheidend für die wohltuende Wirkung ist dabei die auf den Körper und die Hautoberfläche treffende Energie. Aufgenommen von den oberen Hautschichten, dringt die angenehme Wärmeenergie tief in den Körper ein und verteilt sich durch die erhöhte Blutzirkulation schnell im gesamten Organismus. Dies fördert die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung jeder einzelnen Zelle. Stoffwechselendprodukte und Gifte werden schneller ausgeschwemmt.

Das uralte Therapieprinzip Wärme und insbesondere die Behandlung mit Infrarotlicht findet in den Bereichen Prävention, Regeneration, Leistungsförderung und Therapie seine Anwendung und ist somit fast ein Allround-Heilmittel. Nutzen Sie diese heilsame Wärme für Ihre Gesundheit! Infrarotwärme kann bei vielen Beschwerden helfen und die Symptome lindern.

mehr erfahren
finnspa-infrarotkabine-entspannung

Flächenstrahler

Flächenstrahler sorgen für eine sanfte Strahlungswärme

Die Flächenstrahler von FinnSpa bestehen aus großflächigen Karbon-Heizpaneelen. Dadurch wird eine gesunde, optimal auf den menschlichen Körper abgestimmte Wirkung erreicht. Die FinnSpa-Flächenstrahler sind besonders dann die richtige Wahl, wenn Sie eine sanfte und regulierbare Wärme bevorzugen.
Für all jene Benutzer, die bei höheren Temperaturen schwitzen wollen, empfiehlt sich eine Temperatureinstellung von etwa 60 Grad. Diese Hitze ermöglicht das typische Sauna-Feeling, welches man von Finnischen Saunen her kennt. Da die Temperatur individuell besonders genau regulierbar ist, können auch ältere Menschen und Kinder die Wärme problemlos genießen.

finnspa-infrarotkabine-flaechenstrahler-carbon
Zeichnung der Flächenstrahler einer FinnSpa Infrarotkabine.

Flächenstrahler für alle Körperregionen

Jede FinnSpa-Kabine ist großzügig mit einer Vielzahl von Karbon-Flächenstrahlern ausgestattet: Am Rücken, sowie an beiden Seiten von Oberkörper und Unterkörper und im Fußbereich sorgen die Infrarot-Heizpaneele dafür, dass alle Körperteile gleichmäßig erwärmt werden. Durch die sanfte Rundum-Erwärmung schützen die Infrarot-Flächenstrahler dazu vor lokalen Überwärmungen und machen ein Infrarotbad unbedenklich. Auch hier unterscheiden sich FinnSpa-Infrarotsaunen deutlich von den meisten Saunen am Markt.

Vorteile der FinnSpa-Flächenstrahler

Rundum-Bestrahlung

Die Flächenstrahler gewährleisten im Gegensatz zu Punktstrahlern Rundum-Bestrahlung. Das ist gesünder für den Körper, die Raumtemperatur bleibt konstant niedrig.

Strahlertemperatur individuell regulierbar

Die Strahlertemperatur wird mit einer digitalen Steuerung eingestellt. So kann die Temperatur der Infrarot-Flächenstrahler nach Ihren Vorstellungen vorgewählt werden. Je nach Belieben können Sie die Infrarotstrahlung intensivieren und eine Raumtemperatur von bis zu 60 Grad einstellen.

Niedrige Strahlungswärme

Bei Infrarotkabinen kommt es nicht auf die Raumtemperatur an, sondern auf die Strahlungswärme. Diese dringt bereits bei geringen Temperaturen mühelos in den Körper ein und bewirkt ein angenehmes Schwitzen.

Kein Minderstabstand

Durch die angenehme Abstrahltemperatur ist KEIN Mindestabstand erforderlich.

Zur Übersicht Infrarotkabinen